Faszinierend wie am ersten Tag – das Puppentheater

Kasperlefiguren im Set
Die Lieben Sieben

Mit einer kleinen Puppenbühne, ein paar Kulissen und einigen schönen Handpuppen neue Welten zu bauen, ist nicht nur für Kinder faszinierend. Um im Puppentheater nicht nur Zuschauer zu sein, sondern auch selbst gestalterisch aktiv zu werden, haben immer mehr Kinder ein Puppentheater im eigenen Kinderzimmer. Dieses muss man nicht unbedingt selbst bauen. Schon für wenig Geld gibt es einfache Puppentheater aus Stoff, die ihren Zweck vollkommen erfüllen.

.

Eine gute Idee ist das Puppentheater »Die Lieben Sieben« von Spiegelburg, das einfach in einem Türrahmen aufgehängt wird und schon kann es losgehen. Wenn es etwas aufwendiger sein darf und der entsprechende Platz vorhanden ist, ist das Kasperletheater »Konrad« von Pinolino eine gute Empfehlung. Zwei klappbare Flügel mit stabilem Holzgestell sorgen für sicheren Stand im freien Raum und verbergen gleichzeitig die Akteure und Requisiten.

.

Wer am liebsten klassische Kasperlegeschichten nachspielt, erhält passende Handpuppen auch im Set, wie die Kasperlefiguren von Roba. Das sechsteilige Set besteht aus Kasperle, Prinzessin, König, Polizist, Räuber und Wolf. Es macht viel Spaß, sich immer wieder neue Geschichten mit diesen Akteuren auszudenken und Familie und Freunde mit spannenden Theateraufführungen zu unterhalten.

 

>> Puppentheater bei amazon bestellen

.

>> Kasperlefiguren bei amazon bestellen

 

Basteln: Kasperlefiguren aus Pappmaché

Wer gerne seine Fantasie spielen lässt und etwas mehr Mühe in sein eigenes Theater investieren möchte, kann Handpuppen auch selbst herstellen. Dies braucht allerdings einiges an Geschick, Geduld und Zeit. Die Puppenköpfe formt man am besten aus Pappmaché, das aus altem Zeitungspapier und dickem Tapetenkleister angerührt wird. Es wird so lange geknetet, bis man eine zähe, gleichmäßige Masse erhält, die sich gut in Form bringen lässt. Ist die Mischung zu flüssig, müssen noch Papierschnitzel hinzugefügt werden. Nun kann man daran gehen, die Köpfe zu gestalten. Hierzu nimmt man einen größeren Klumpen Pappmaché und drückt zuerst mit dem Finger ein großzügiges Loch hinein, in dem nachher der Finger des Puppenspielers steckt. Am besten formt man am unteren Ende auch einen Hals, an dem der Puppenkörper später befestigt werden kann. Dann legt man die äußere Form fest und gibt dem Kopf Gesichtszüge. Ist die Nase lang oder kurz? Treten Kinn und Wangen hervor? Wie soll die Figur genau aussehen? Mit Pappmaché kann man den Kopf so lange verformen, bis er die gewünschte Gestalt hat.

.

Der fertig geformte Puppenkopf muss nun mindestens eine Woche lang trocknen. Dazu steckt man ihn am besten auf einen Flaschenhals und stellt ihn an einen nicht zu warmen Ort. Die Heizung ist ungeeignet, da eine zu schnelle Trocknung zu Rissen führen würde. Ist der Kopf trocken, wird er zuerst mit weißer Acrylfarbe grundiert. Ist sie trocken, bemalt man ihn mit der gewünschten Farbe, die dank der weißen Grundierung sehr schön leuchtet.

.

Aus Woll- und Stoffresten Haare, den Körper und die richtige Kleidung herzustellen ist gar nicht so einfach. Hierbei sollten die Eltern mithelfen, da ein Kind bei dieser Aufgabe den Mut verlieren könnte. Am besten näht man zuerst einen Körper aus stabilem Baumwollstoff, der mit Watte ausgestopft werden kann. Zwischen den Schultern sollte eine Öffnung bleiben, in die der Kopf mit Kraftkleber eingesetzt wird. Bei der Puppenkleidung sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt: Verwenden Sie alles, was Stoff- und Wollreste oder Altkleider hergeben, umso bunter und faszinierender wird das Puppentheater am Ende ausfallen. 

.

Sich spannende Geschichten selbst auszudenken macht Spaß. Wer sich gerne Anregungen holen möchte, findet sie in dem Buch »Die schönsten Kasperlestücke für Kinder ab 3 Jahren« von Ursula Lietz. Und nun: Viel Spaß beim eigenen Puppentheater! Es muss ja nicht immer gleich so professionell sein wie im folgenden Video, von dem man sich aber ruhig für das hauseigene Puppentheater inspirieren lassen kann ...

.


Getränke für die ganze Familie

SodaStream Logo


Michael Junga

> 3 Fragen an Autor Michael Junga

Die Broschüre »Intensivtraining Mathe: Das kleine Einmaleins« des Braunschweiger Lehrers Michael Junga gehörte im Jahre 2017 zu den meistverkauften Artikeln bei Spielsachen & Co. Aus diesem Anlass sprach unsere Redaktion mit dem Autor. >>


Asterix & Obelix

> Asterix & Obelix

Die Beliebtheit von Asterix und Obelix ist auch nach über 50 Jahren ungebrochen. Mit unserer Asterix Themenwelt haben wir den gallischen Helden ein Denkmal gesetzt. Entdecken Sie Asterix und Obelix Comics in verschiedenen Ausgaben, Asterix Filme, Asterix Spielsachen, Asterix Accessoires und vieles mehr! >>


> kleines 1x1

> Thema: Kleines Einmaleins

Das kleine Einmaleins gehört zu den wichtigsten Grundlagen der Mathematik. Unsere Themenwelt zeigt Ihnen Wege, wie das Auswendiglernen und Anwenden sicher gelingt!


Bestseller 2017

> Unsere Bestseller 2017!

Entdecken Sie unsere Top 10 der Produkte für Kinder, die im laufenden Jahr 2017 am häufigsten über diese Seite bestellt wurden. >>

527efb333