So vermeiden Sie Stress beim Lernen

Buchstaben-Mandalas zum Ausmalen

Ihr Kind steht vor der Herausforderung, das Lesen zu erlernen? Dann ist es günstig, wenn Sie sich auch mit den Hindernissen vertraut machen, die bei diesem sensiblen Lernprozess auftreten können. Da das schulische Umfeld heutigen Zuschnitts nur wenig Rücksicht darauf nimmt, auf welche Weise natürliches Lernen funktioniert, sollten Sie zu Hause umso mehr darauf achten, Ihrem Kind ein kreatives, angstfreies Umfeld zu erschaffen, das keine Lernblockaden aufkommen lässt.

 

Folgende Umstände erschweren das Lernen:

  • Leistungsdruck. Erklären Sie Ihrem Kind mehrmals täglich, dass sein Übertritt aufs Gymnasium gefährdet ist, wenn es nicht schnellstens Lesen lernt, und dass sein weiteres Lebensglück vom Besuch des Gymnasiums abhängt. Bald wird es nur noch über sein angebliches Versagen nachdenken und das Interesse an den Buchstaben verlieren.
  • Dauerberieselung mit Instant-Medien. Warum ein Buch lesen, wenn es die Geschichten doch so schön aufbereitet gibt, als Film, Hörspiel, Hörbuch? Warum Lesen und Schreiben, wenn Abenteuer mit dem Computerspiel so viel spannender sind? Ganz klar: Fernseher, CD-Player und Computer haben im Kinderzimmer nichts verloren, zumindest, solange Lesen und Schreiben nicht sicher beherrscht werden.
  • Zwang. Geben Sie Ihrem Kind ein Buch, zwingen Sie es, sich hinzusetzen und eine vorab festgelegte Seitenzahl zu lesen, und das regelmäßig, über einen längeren Zeitraum. Damit erreichen Sie, dass es für den Rest seines Lebens nur widerwillig liest und es in dieser Disziplin nie zur Meisterschaft bringen wird.
  • Falsche Literatur. Wenn ein Kind nur die Bücher bekommt, die Erwachsene für kindgerecht und lesenswert halten, dann wird es kein großes Interesse für deren Inhalt entwickeln. Beziehen Sie Ihr Kind bei der Auswahl der richtigen Themen und Bücher mit ein.
  • Zeitdruck. »Das muss jetzt aber schon schneller gehen, das Lesen! Alle anderen in Deiner Klasse wären mit diesem Buch längst durch!« - Ein direkter Weg in das Entwickeln von Minderwertigkeitsgefühlen.
  • Schlechtes Vorbild. Sie lesen selbst fast nie, und auch sonst niemand in Ihrem Haushalt? Dann ist die Chance, dass Ihr Kind echte Lust darauf bekommt, eher gering, da Kinder den Lebensstil der sie umgebenden Erwachsenen nachahmen. Dies dürfte einer der Punkte sein, die sich am schwierigsten ändern lassen, da auch Eltern das Leseverhalten eventuell ererbt haben.
  • Sture Einhaltung fragwürdiger Lernsysteme. Wissen besitzt eine vernetzte Struktur, analog zum menschlichen Gehirn. Komplexe Fähigkeiten wie das Lesen lassen sich nur schwer linear erwerben. Die Methode »heute lernen wir das A und morgen das B«, die funktioniert nicht, sondern steht dem erfolgreichen Lernen im Weg.

Wenn Ihr Kind bereits eingeschult ist und die schultypische Stresswelle in Ihr Heim schwappt, dann weisen Sie ihr die Tür. Vermitteln Sie Ihrem Kind keinesfalls das Gefühl, einen Zwei-Fronten-Krieg zwischen Schule und Elternhaus bestehen zu müssen. Was soll es lernen, wenn es sich derart bedroht fühlt? Sehen Sie sich nach entspannenderen Methoden um, sich mit dem Lernstoff zu beschäftigen. Buchstaben können ein geradezu meditativer Gegenstand sein, zum Beispiel mit dem Mandala-Malbuch von Andreas Abato …

 

Werbliche Produktempfehlung:



Kleines 1x1 als Poster

Poster Kleines Einmaleins


Asterix der Gallier

> Thema: Asterix und Obelix

Die Beliebtheit von Asterix und Obelix ist auch nach über 50 Jahren ungebrochen. Mit unserer Asterix Themenwelt haben wir den gallischen Helden ein Denkmal gesetzt. Entdecken Sie Asterix und Obelix Comics in verschiedenen Ausgaben, Asterix Filme, Asterix Spielsachen, Asterix Accessoires und vieles mehr!


> kleines 1x1

> Thema: Kleines Einmaleins

Das kleine Einmaleins gehört zu den wichtigsten Grundlagen der Mathematik. Unsere Themenwelt zeigt Ihnen Wege, wie das Auswendiglernen und Anwenden sicher gelingt!


> Horror Clown

Redaktion

Horror Clowns

> Als Clown zum Kinderfasching?

In unserer aufgeregten Zeit der allgemeinen Umbrüche kommt es zu seltsamen Verwerfungen, die man sich noch vor wenigen Jahren nicht hätte vorstellen können. Aktuell ist es unter anderem das sogenannte Horrorclown-Phänomen, das, in den USA schon länger bekannt, über den großen Teich herüberschwappt und manchen harmlosen Faschingsspaß schnell in bitteren Ernst umschlagen lassen kann. >>



527efb333